Titelbild Jahresrückblick Messe Düsseldorf
So war das Messejahr 2021
AusstellerBesucherCorporateServiceTeam Messe Düsseldorf

Unser Messejahr 2021: Ein Rückblick

Wieder ist ein Jahr vergangen: erneut im Zeichen der Pandemie – und zugleich mit einer leichten Erholung des Messegeschäfts. Nachdem 2020 plötzlich alles anders war, haben wir Wege gefunden, mit der Pandemie umzugehen und gezeigt: Erfolgreiche Messen mit mehreren tausend Teilnehmern sind unter größtmöglichem Schutz für alle Beteiligten möglich. So blicken wir zurück auf ein Jahr 2021 mit einigen Highlights. Seht selbst:

Erfolgreiche Rückkehr in die Messehallen und virtuelle Veranstaltungen

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir die deutsche Messegesellschaft sind, die die meisten Präsenzmessen 2021 veranstaltet hat. Wir haben dabei eine enorme Zustimmung und viel Rückhalt durch unsere Ausstellerinnen und Aussteller erfahren, die nach einer langen Pandemiezeit wieder Plattformen für physische Präsentation, „echte“ Erlebnisse, persönliche Information, Austausch und Networking benötigen. Den Auftakt machte die Gastveranstaltung INTERBRIDE, die internationale Messe für Hochzeits-, Braut- und Eventmode, im Juli gefolgt vom CARAVAN SALON im August und September. Caravans, Camper-Vans und Live-Talks rund ums mobile Reisen lockten rund 185.000 Besucherinnen und Besucher, davon 41 Prozent Erstbesucher, nach Düsseldorf. Bei 653 Ausstellern aus 31 Ländern konnten sich die Besucher inspirieren lassen.

Auch auf der A+A herrschte reges Treiben. Die internationale Messe für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit dauerte vier Tage und zog 1.204 Aussteller aus 56 Nationen nach Düsseldorf. Persönliche Begegnungen mit Menschen aus der Branche schätzen ebenso die Besucherinnen und Besucher der MEDICA und COMPAMED. Die weltweit führende Informations- und Kommunikationsplattform für die Medizintechnik-Industrie und ihren Zuliefererbereich besuchten 46.000 Menschen aus 150 Nationen, um sich die Stände von 3.523 Ausstellern anzusehen. Und dank des hybriden Veranstaltungskonzeptes konnten auch diejenigen teilhaben, die für die Messe nicht nach Düsseldorf kommen konnten.

Zahlreiche digitale Services ergänzten die Messen auf dem Düsseldorfer Gelände, die 2021 alle im Hybridformat stattfanden – der Kombination aus Präsenzveranstaltungen und virtuellen Elementen. Diese umfassen die Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen über Ausstellerprofile und Websessions, die virtuelle Teilnahme am Live-Programm (Konferenzen, Workshops etc.) über Streaming sowie das Networking über die Matchmaking-Tools und die Social-Media-Aktivitäten der Messen. Mit der virtual.drupa richtete die Messe Düsseldorf im April ein reines Online-Event mit 212 ausstellenden Unternehmen aus 35 Ländern und rund 45.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 155 Nationen aus.

Zahlreiche Partner- und Gastveranstaltungen waren ein Highlight in 2021

Ein spannendes hybrides Event im Rahmen von Olympia fand im Mai 2021 statt, als wir als Key-Partner von Team Deutschland und Team Deutschland Paralympics die Bekleidungspräsentation für die Sommerspiele in Tokio ausrichteten. Aus dem Congress Center Düsseldorf wurde die neue adidas-Kollektion per Livestream vorgestellt. Hinter den Kulissen ging es hoch her, doch dank unseres Event-Gruppenleiters Patrick Muno gelang die Präsentation. Im November folgte schließlich die Bekleidungspräsentation für die Winterspiele in Peking – nach einer langen Coronapause endlich wieder im Präsenzformat.

Erfolgreich war außerdem der Bereich Partner- und Gastveranstaltungen: Außer der INTERBRIDE fanden die „Flotte! Der Branchentreff“, die PRINT- & DIGITAL CONVENTION sowie die ARCHITECT@WORK statt. Die auf Kongresse, Meetings und Events spezialisierten Kolleginnen und Kollegen von Düsseldorf Congress (DC) brachten ebenfalls Leben in die Messehallen. Die Anime- und Japan-Expo Dokomi in den Messehallen 1 bis 5 sowie im gesamten Congress Center Düsseldorf (CCD) stellte erneut die größte Veranstaltung von DC dar.

Zu den weiteren DC-Highlights zählt die Tonmeistertagung tmt, die nach drei Ausgaben in Köln 2021 erstmals mit 4.000 Teilnehmern in Düsseldorf stattfand.

Ein spannendes Jahr auf internationaler Ebene

Wer in den vergangenen Jahren bei uns vorbeigekommen ist, dem ist womöglich eine große Baustelle aufgefallen. Eines der ambitioniertesten Bauprojekte der Messe Düsseldorf ist nun abgeschlossen. Das Ergebnis: ein 20 Meter hohes Vordach aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe sowie ein 170 Meter langer und 82 Meter breiter Vorplatz mit genügend Fläche und Raum für Events. Das gläserne Foyer-Gebäude ist allerdings nicht nur Zugang zum Messegelände, sondern auch ein vielfältig nutzbarer architektonischer Eyecatcher.

Die Messe Düsseldorf betreibt neben dieser Homebase aber auch zahlreiche Standorte und Tochterunternehmen im Ausland, unter anderem in Shanghai, Russland und den USA. Eine große Veränderung gab es dieses Jahr in Shanghai und Indien, wo unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen neue Büros bezogen. In Shanghai fand zudem der RUN WITH REHACARE statt, ein Lauf, bei dem ein gesunder Läufer mit einem seh- oder hörbehinderten Menschen gemeinsam läuft. Im kommenden Jahr startet die Messe Düsseldorf außerdem die REHACARE SHANGHAI, die die Entwicklung der Reha-Branche in China unterstützen und die Inklusion von Menschen mit Behinderungen fördern soll. Die neue Fachmesse profitiert dabei von den Branchenkenntnissen und der 40-jährigen Expertise der Messe Düsseldorf mit der REHACARE INTERNATIONAL. Die ProWein verzeichnete 2021 mit der ProWine São Paulo und ProWine Mumbai zwei Neuveranstaltungen. Darüber hinaus fanden in dem Portfolio „Wine & Spirits“ die ProWine Hong Kong und die ProWine Shanghai statt.

PROTaction: Ein zuverlässiges Konzept für unser Team, Besucher und Aussteller

Bei allen Veranstaltungen stehen die Gesundheit und Sicherheit alle Beteiligten an oberster Stelle. Unsere umfangreichen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen der PROTaction-Kampagne, unsere leistungsstarken Belüftungsanlagen, das weitläufige Gelände und die großzügigen Hallen senken das Infektionsrisiko auf ein Minimum.

Das 613.000 qm große Düsseldorfer Messegelände mit 18 Hallen, die bis zu 25.000 qm groß und 26 Meter hoch sind, bieten allen Personen genügend Raum. Die Fläche ist um ein Vielfaches größer als beispielsweise die eines Konzertes. 60.000 Messpunkte sorgen für ei-ne optimale Luftqualität; pro Stunde werden 10 Mio. Kubikmeter frische Außenluft in die Hallen eingebracht. Hinzu kommen großzügige Eingangs- und Aufenthaltsbereiche, breite Gänge, Abstandsmarkierungen, Wegeführung wie im Straßenverkehr und aufmerksames Personal, das auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen achtet.

Personenzahlen können durch die exklusiv online verfügbaren Tickets mit Registrierung sowie die digitalen Ausstellerausweise der Messe Düsseldorf gesteuert werden. Gleichzeitig haben wir damit den Überblick über alle Anwesenden. Vor allem Flexibilität ist in der stets dynamischen Situation das wohl wichtigste Werkzeug. Deswegen ist unser Konzept nicht in Stein gemeißelt, sondern wird kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten.

Jubiläumsjahr 2021 – 50 Jahre Messegelände

2021 war auch ein historisches Jahr: Das Düsseldorfer Messegelände in Stockum feierte am 26. August seinen 50. Geburtstag. Im Jahre 1969 wurde dort der Grundstein für das bis dahin größte und teuerste Bauvorhaben der Stadt Düsseldorf gelegt. Mit der Entscheidung, das Düsseldorfer Messegelände zu eröffnen, etablierte sich die Stadt als eine der bedeutendsten Messestädte. Denn fortan konnten Weltleitmessen wie die drupa, die K oder die interpack ausgerichtet werden. Ein wesentliches Merkmal des Bauvorhabens von damals kommt uns noch heute zugute, nämlich die Anordnung der Hallen als Rundlauf und die ebenerdige Bauweise.

What’s next?

Damit es auch erfolgreich weitergeht, entwickeln wir uns natürlich immer weiter: Das neue Jahr geht deshalb mit einer strategischen Neuausrichtung einher. Die internationale Messewelt wurde durch die Corona-Pandemie herausgefordert. Auch aus diesem Grund habe wir diverse Handlungsfelder definiert, auf die wir in den nächsten Jahren den Fokus legen. Dazu gehören etwa globale Geschäftsentwicklung, die Neuentwicklung von Messethemen und Services, die Stärkung des Vertriebs und die digitale Transformation. Jedes Handlungsfeld wird von einem interdisziplinären Expertenteam vorangetrieben, um das fachliche Know-how aus verschiedenen Bereichen, Projekten und Schnittstellenabteilungen in operative Erfolge umzusetzen.

Wir sind froh, dass dieses Jahr wieder Leben in die Messehallen zurückgekehrt ist. Nun wünschen wir euch jedoch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Bis im nächsten Jahr!

Leave a Response

Redaktionsteam
Unser erweitertes Redaktionsteam, das uns kreativ unterstützt: Julia Kostyrka und Christiane Hermann (v.l.n.r).