AusstellerBesucherService

Videostele im Eingang Nord – Service in XXL-Hightech-Format

Wer kennt das nicht- hat das Navi jetzt diese oder die nächste Ausfahrt gemeint? Wo war nochmal die Ausfahrt im Parkhaus? Nicht jeder zählt eine gute Orientierung zu seinen Stärken. Auch mir fiel es zu Beginn meiner Tätigkeit bei der Messe Düsseldorf schwer, mich auf dem großzügigen Gelände zurecht zu finden. Selbstverständlich also, dass dieses Thema auch für die Besucher eine zentrale Rolle beim Messebesuch spielt. Mit der größten freistehenden Videostele der Welt an der zentralen Anlaufstelle Eingang Nord werden Orientierung und Informationen nun in XXL-Hightech-Format geliefert:

„Wir sind sehr stolz, mit dieser Videowall einen Rekord aufzustellen. Ziel der Maßnahme war es, die zentrale Anlaufstelle der Messe in der Mall zu nutzen, um dem Besucher Orientierung und Informationen zu liefern. Mit der Videowall gelingt uns dies besser als mit den zuvor bewährten statischen Informationswänden. Nun können wir Bewegtbild, dynamische Inhalte wie Nachrichten und Twitter nutzen.“, so Bernhard Wagner, Abteilungsleiter Marketing Services der Messe Düsseldorf.

Seit April 2014 hat die Messe Düsseldorf also eine neue Dimension der Orientierungshilfe und Information. Wer seitdem im Eingang Nord das Messegelände betreten hat, wird sie auch sicher nicht übersehen haben, denn die Eckdaten der Stele sind beeindruckend: Die Videowall ist fast sieben Meter hoch, besitzt eine Auflösung von 2160 x 5760 Pixeln, d.h. sie verfügt insgesamt über mehr als 12 Mio Pixel. Die Konstruktion ist 2,5 t schwer, hiervon entfällt allein ein Drittel auf die freistehende Unterkonstruktion. Für den Aufbau der Stele wurden 6 Tage und 4 Mann benötigt.

13851341414_53ebd4ef89_k ipack14_BL35546 Videowall_MEDICA

Bei der Software setzen die Macher der Stele auf kompas aus dem Hause dimedis, damit Lageplan, Twitterwall, Videos und Nachrichten stets zur rechten Zeit gut dargestellt werden. „Neben der schieren Größe und der Anzahl der Displays bestand für uns als Softwarepartner die Herausforderung darin, die Inhalte einfach, zuverlässig und ansprechend auf die digitale Fläche zu bekommen“, erklärt Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage bei dimedis.

Wir freuen uns über Feedback zur Videostele!

Hinterlasse eine Antwort

Nina Wellbrock

Senior Social Media Managerin bei der Messe Düsseldorf GmbH. Und sonst? Leidenschaft für Kommunikation, Konzerte und Sport (Fußball/Tennis).