Team Messe Düsseldorf

Unser Mann für Monaco: Interview mit Bernhard Johannes Stempfle

Bernhard Johannes Stempfle

Unsere International Lounge wurde ihrem Namen mehr als gerecht: Das Konsularische Korps NRW kam hier am 14. November 2018 zusammen, um einen neuen Kollegen zu begrüßen: Bernhard Johannes Stempfle, unseren Geschäftsführer Finanzen und Technik. Bereits im Sommer wurde er zum neuen Honorarkonsul des Fürstentums ernannt. Nun übergab die monegassische Botschafterin Isabelle Berro-Amadeï die Ernennungsurkunde. Monaco und die Messe Düsseldorf gehören einfach zusammen. Warum das so ist und was ein Honorarkonsul von Monaco so macht, erklärt Bernhard Stempfle im Interview.

Redaktion: Herr Stempfle, sind Sie jetzt die beste Quelle, um an die begehrten Euro-Münzen aus Monaco zu kommen?

(lacht) Schön wär’s, die hätte ich selbst gerne! Kaum war die Pressemitteilung zu meiner Ernennung raus, hatte ich schon eine Anfrage nach monegassischen Münzen auf dem Tisch.

Redaktion: Wie haben Sie reagiert?

Meine Assistentin Natascha Morabito und ich versuchen jedem weiterzuhelfen, der uns eine Anfrage schickt – auch, wenn wir selbst nicht direkt etwas unternehmen können. In diesem Fall habe ich auf Tauschbörsen verwiesen und angeregt, in Monaco einkaufen zu gehen. Mit etwas Glück sind monegassische Münzen im Wechselgeld.

Redaktion: Welche Anfragen haben Sie noch erhalten?

Ein Sammler hat mich um ein gebrauchtes Ticket des Fußballspiels von Borussia Dortmund gegen AS Monaco vom 3. Oktober gebeten. Wir haben kurzerhand bei der Geschäftsstelle des BVB angefragt und konnten dem Fan weiterhelfen. Außerdem hat uns die monegassische Botschaft in Berlin ersucht, Informationsmaterial an Hochschulen für das jährliche Solar-Boot-Rennen in Monaco zu verbreiten. Studenten können diese Boote bauen und damit gegeneinander antreten. So unterstützt das Fürstentum die Weiterentwicklung grüner Energien und alternativer Antriebe.

Redaktion: Ungewöhnliche Aufgaben für einen Geschäftsführer Finanzen und Technik. Wie kamen Sie dazu?

Die Messe Düsseldorf und das Fürstentum Monaco sind traditionell eng verbunden. Wir heißen Fürst Albert II. regelmäßig willkommen – sowohl im Deutschen Haus, das wir während der Olympischen und Paralympischen Spiele organisieren, als auch auf unserer boot Düsseldorf. Als Mittelmeer-Nation sind monegassische Aussteller und Besucher hier vertreten. Fürst Albert II. wirbt auf der Messe für seine Umweltstiftung, die „Fondation Prince Albert II de Monaco“, deren deutscher Zweig 2009 in Düsseldorf gegründet wurde. 2017 lobte er hier den „ocean tribute“ Award mit aus, der seitdem jährlich von der fürstlichen Stiftung, der Deutschen Meeresstiftung und der boot Düsseldorf verliehen wird.

Übergabe der Ernennungsurkunde durch Botschafterin Isabelle Berro-Amadeï bei der offiziellen Eröffnung des Honorarkonsulats

Redaktion: Welche Bedeutung hat hierbei Ihre Funktion als Honorarkonsul?

Mit meiner Doppelfunktion – als Geschäftsführer der Messe Düsseldorf und als Honorarkonsul des Fürstentums Monaco – wird unsere langjährige Freundschaft nun auch institutionell verankert. Nicht zuletzt ist es wichtig, dass man als Honorarkonsul in beiden Ländern bestens vernetzt ist.

Redaktion: Welche Aufgaben werden Sie als Honorarkonsul wahrnehmen?

Ich unterstütze den Kultur- und Wirtschaftsaustausch zwischen dem Fürstentum Monaco und dem Land NRW. In erster Linie bin ich Ansprechpartner für monegassische Unternehmen, die hier aktiv werden wollen oder bereits aktiv sind und unterstütze auf Anfrage nordrhein-westfälische Unternehmen, die Kontakte in Monaco knüpfen oder vertiefen möchten. Als Geschäftsführer einer der erfolgreichsten Messegesellschaften weltweit, die regional und global optimal vernetzt ist, kann ich diese Aufgaben bestens wahrnehmen. Nicht zuletzt bin ich Ansprechpartner für monegassische Staatsbürger in NRW und repräsentiere das Land auf relevanten Netzwerkveranstaltungen und Messen.

Redaktion: Was war Ihr bisheriges Highlight?

Ganz klar die offizielle Eröffnung des Honorarkonsulats am 14. November. Meine Familie war da und sogar auch einige langjährige Freunde – und natürlich zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Das war ein würdiger Tag und eine große Ehre für mich.

Redaktion: Und auf worauf freuen Sie sich besonders?

Fürst Albert II. wieder auf der boot zu treffen – diesmal als Honorarkonsul seines Landes.

Redaktion: Darauf freuen wir uns auch schon. Alles Gute!

Weitere Informationen findet ihr auch unter consul-monaco-dus.com. Bernhard Stempfle ist übrigens nicht der einzige Honorarkonsul bei der Messe Düsseldorf. Werner Dornscheidt, unser Vorsitzender der Geschäftsführung, ist bereits seit 2006 Honorarkonsul von Mexiko. Hier könnt Ihr unseren Beitrag darüber lesen, wie das Mexikanische Honorarkonsulat arbeitet. Die offizielle Website des Honorarkonsulats von Mexiko findet ihr unter consulmexdus.com.

Fotos: ctillmann / Messe Düsseldorf

Titelbild: Unterwegs auf der MEDICA: Bernhard Stempfle (Mitte) führt die Botschafterin von Monaco, Isabelle Berro-Amadeï, und den ersten Botschaftsrat, Lorenzo Ravano (beide links), über die weltgrößte Messe für Medizintechnik und Co.

Hinterlasse eine Antwort

Redaktionsteam
Unser erweitertes Redaktionsteam, das uns kreativ unterstützt: Dennis Berndt, Christiane Hermann und Melanie Mann (v.l.n.r).