WellCome_1680x298

Tag Archiv: Brauchtum

Leute machen Foto vor Fotobox

Azubis im Gespräch: Teamwork bei der Messe Düsseldorf – auch während der 5. Jahreszeit

von Max Dreckmann

Mein Name ist Max Dreckmann, ich bin 19 Jahre alt und habe letztes Jahr im August meine Ausbildung als Veranstaltungskaufmann bei der Messe Düsseldorf begonnen. Wie hier schon berichtet wurde, durchlaufen wir als Azubis viele interessante Abteilungen. Aber nicht nur die Abteilungen und Aufgaben sind hier sehr spannend, sondern auch das „Drumherum“ macht häufig Spaß, so wie die jecken Karnevalstage. Aber wie sagt man so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! 🙂

Weiterlesen
Tradition / Brauchtum - Kirmes nacht

Düsseldorfer Rheinkirmes – Afterwork mit den Kollegen

von Julia Tracht

Nach einem langen Arbeitstag möchte man entweder nur noch nach Hause oder mit Freunden und Familie einen schönen Abend verbringen. Genau zu dem Thema bietet Düsseldorf ja eine ganze Menge. Letzte Woche noch das Frankreichfest, jetzt steht die alljährliche Rheinkirmes vor unseren Messetoren. Es ist die größte Kirmes am Rhein, die jährlich mehr als 4 Millionen Besucher in die Landeshauptstadt lockt.

Weiterlesen
Japanische Kinder auf  der B

Ein Tag in Fernost: 14. Auflage des Japan-Tag Düsseldorf/NRW

Man muss nicht in die Ferne reisen, um fremde Kulturen kennenzulernen. Sushi, Manga oder Judo gibt es in Düsseldorf quasi vor der Haustüre. Am 30. Mai feiert die Stadt gemeinsam mit ihren japanischen Mitbürgern und Gästen sowie über einer halben Million Besuchern den 14. Japan-Tag. Ein vielseitiges Programm, ausgefallene Kostüme und ein spektakuläres Feuerwerk nehmen die Gäste mit auf eine Reise nach Fernost.

Weiterlesen
© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Karneval in Düsseldorf – traumhaft jeck!

In der Schule habe ich mal gelernt, dass das Wort „Karneval“ von „carne vale“ abstammt, was so viel bedeutet, wie „Fleisch, lebe wohl!“. Ob das nun auch alles so stimmt, vermag ich nicht zu sagen. Aber immerhin beschreibt es für mich ganz gut den ursprünglichen Sinn des närrischen Geschehens: Noch mal „ordentlich einen drauf machen“, bevor die österliche Fastenzeit – und damit die (zumindest früher) fleischlose Zeit – beginnt.

Weiterlesen
займ на карту без проверок