WellCome_1680x298

Messewirtschaft feiert Global Exhibitions Day

Es gibt viele besondere Anlässe, die an bestimmten Daten gefeiert werden. So gibt es z. B. den Weltfrauentag am 8.3. oder den Welt-Aids-Tag am 1.12. Das weiß fast jeder. Doch welchen besonderen Tag feiern wir heute, am 7. Juni, weltweit?

Heute ist unser Tag! Der Global Exhibitions Day. Der ist noch lange nicht so bekannt wie seine berühmten Vorbilder, weil er erst zum zweiten Mal begangen wird. Aber er hat den gleichen Zweck. Aufmerksamkeit für ein bestimmtes Thema erzeugen – in diesem Fall für die weltweite Messewirtschaft und ihren Beitrag, den sie zu internationalen Handelsbeziehungen leistet. Der Messeweltverband UFI mit Sitz in Paris hat ihn im letzten Jahr initiiert und alle Messeunter-nehmen weltweit dazu eingeladen, sich mit eigenen Aktionen an diesem Tag zu beteiligen und ihre Unterstützung zum Ausdruck zu bringen. Und weil die Messebranche eben die Messebranche ist, quicklebendig, sprühend vor Ideen und natürlich voller Event- und Organisationsprofis, war die Resonanz riesig. Schon letztes Jahr haben Unternehmen und Organisationen aus insgesamt rund 60 Ländern teilgenommen – von Brasilien bis Thailand, von Südafrika bis Schweden. Zu den Aktionen zählten Konferenzen und Fotokampagnen, aber auch Videos und spezielle Veranstaltungen. Und auch wir haben uns nicht lange bitten lassen und unsere Kolleginnen und Kollegen nach Ihren persönlichen Messeerfahrungen gefragt (#GED16). Dabei heraus gekommen sind eine ganze Reihe von spannenden Einblicken hinter die Kulissen von unterschiedlichen Messeberufen, getreu dem Motto „Why we love a fair“.

Auch in diesem Jahr ziehen sich die #GED17-Aktionen wieder rund um den Globus: Unsere Kollegen in Neuseeland waren heute Morgen die ersten, Hawaii macht heute Abend den Schluss. Bereits im Vorfeld gab es auf verschiedenen Social Media Kanälen Fotoaktionen, ein GED-Quiz oder sogar ein eigens entwickeltes Brettspiel. Ehrensache, dass wir auch wieder dabei sind.

Das diesjährige Motto des Global Exhibitions Day ist „Think Global – Act Local“. Wir denken global, immer. Aber wir treiben und steuern den Großteil unseres Business hier an der homebase in Düsseldorf. Unserer Heimat, der wir uns alle sehr verbunden fühlen. Ganz lokal. Wir haben hier ein großartiges Team, das sich mit Leib und Seele dem Messemachen verschrieben hat und den heutigen Tag gerne nutzt, um Grüße an den Rest der Branche in der ganzen Welt zu senden und damit zu zeigen, dass wir stolz sind dazuzugehören. Deshalb haben wir alle Kollegen eingeladen, sich anlässlich des GED17 fotografieren zu lassen – so werden für Euch noch ein paar mehr Gesichter hinter den Messen und Projekten sichtbar.

Unsere Branche ist es aber auch wirklich wert, dass sie mal im Rampenlicht steht: Wusstet Ihr, dass wir alle zusammen – und das sind immerhin 680.000 Vollzeitbeschäftigte – jedes Jahr 31.000 Messen organisieren, die von 260 Milli-onen Menschen besucht werden, um sich die Produkte und Innovationen von 4,4 Millionen ausstellenden Unternehmen anzusehen? Die UFI schätzt, dass Aussteller und Besucher zusammen jedes Jahr rund 98 Millionen Euro für ihre Messeteilnahmen ausgeben, von denen ungefähr die Hälfte bei den Messeunternehmen verbleibt und die andere Hälfte Hotellerie, Gastronomie, Verkehrsunternehmen und Zulieferern in der Umgebung zu Gute kommt. Die Messegesellschaften tun also auch einiges für ihre jeweilige Heimat. Für die internationalen Handelsbeziehungen sowieso.

Durch unsere weltweiten Aktivitäten schaffen wir Netzwerke und erleichtern gerade Mittelständlern den Weg in neue Märkte. Unsere Branche ist quicklebendig und sprüht vor Innovationsfreude. Trotz immer mehr digitaler Möglichkeiten bleibt die reale, persönliche Begegnung für die meisten Geschäftsleute gerade bei großen Investitionen entscheidend. Außerdem bieten nur Messen die geballte Möglichkeit als Unternehmen die eigene Marke zu inszenieren, neue und bestehende Kunden direkt anzusprechen, die weltweite Fachöffentlichkeit zu informieren und sich direkt mit dem Wettbewerb zu vergleichen. Deshalb bleibt das Messemachen so spannend und wir freuen uns auch im kommenden Jahr wieder auf viele Messen mit zahlreichen Begegnungen mit Ausstellern und Besuchern aus aller Welt.

Wer mehr über den GED erfahren möchte, kann sich über Twitter via #GED17, der Facebook-Gruppe oder der Homepage des UFI immer auf dem Laufenden halten.

Nina Wellbrock
Nina Wellbrock
Senior Social Media Managerin bei der Messe Düsseldorf GmbH. Und sonst? Leidenschaft für Kommunikation, Konzerte und Sport (Fußball/Tennis).
Verwandte Beiträge
Goodbye 2014 – ein persönlicher Jahresrückblick
SAVE FOOD: Gemeinsam gegen Nahrungsmittelverluste und -verschwendung
boot 2016: Meer erleben
Why we „Love a fair“: Marius Berlemann, Global Head Wine & Spirits und Director der ProWein

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
URL