ServiceTeam Messe Düsseldorf

Mit Sicherheit zum Erfolg – unsere Sicherheitsinspektoren im Porträt

So ein Messegelände ist faszinierend – es schläft eigentlich nie und gerade zu Auf- und Abbauzeiten herrscht Hochbetrieb. Jede Halle hat ihren eigenen Charme und was dort an Standbauten geleistet wird, bringt uns immer wieder zum Staunen. Wir hatten bereits darüber berichtet, dass unser Messegelände wie eine kleine Stadt funktioniert. Und wie in einer Stadt spielt natürlich auch bei uns die Sicherheit eine zentrale Rolle. Denn wo meterhohe Stände aufgebaut und tonnenschwere Maschinen oder Yachten gezeigt werden, dort gibt es auch eine Menge Vorschriften zu beachten. Dass diese kontrolliert und eingehalten werden, dafür ist unser Team der Sicherheitsinspektoren zuständig. Und für diesen Bereich sind wir auf der Suche nach Verstärkung!

Ein starkes Team mit besonderen Fähigkeiten

Der Weg zum Sicherheitsinspektor bei der Messe Düsseldorf ist anspruchsvoll, aber machbar. Die Kolleginnen und Kollegen verfügen in der Regel über Vorkenntnisse aus einem technischen- oder sicherheitsrelevanten Bereich und sprechen neben Deutsch mindestens Englisch, wobei weitere Fremdsprachen von Vorteil sind. Im aktuellen Team, das aus sieben Mitarbeitern besteht, wird noch Polnisch, Italienisch und unter anderem Französisch gesprochen. Da die Sicherheitsinspektoren im direkten Kontakt mit Standbauern und Ausstellern stehen, sind Kommunikationsstärke und auch ein dickes Fell notwendig. Denn gerade wenn sicherheitsrelevante Mängel entdeckt werden, muss das deutlich angesprochen werden.

Zurzeit ist die Messe Düsseldorf auf der Suche nach mindestens zwei weiteren Sicherheitsinspektoren. Zeitliche Flexibilität, auch an den Wochenenden, ist dringend notwendig bei dieser Aushilfstätigkeit. Dafür bleibt es aber definitiv immer spannend, denn jede Messeveranstaltung bringt ihre Besonderheiten mit sich. Als „verlängerter Arm der Sicherheit“ haben die Sicherheitsinspektoren außerdem eine besondere Verantwortung im Arbeitsalltag.

Gemeinsam auf Kontrollgang

Gerade wenn eine Messeveranstaltung vorbereitet wird und der Aufbau begonnen hat, sind unsere Aushilfen der Sicherheitstechnik verstärkt gefragt. Ihr Einsatzort sind dabei die Messehallen und das Freigelände. Immer zu zweit patrouillieren sie täglich durch die Hallen und sehen jeden Stand bzw. Standbau mindestens einmal pro Tag. Bei der Überprüfung von Vorschriften und ggf. Mängeln hilft ihnen ein Dokumentationssystem, auf das auch das technische Referat Zugriff hat, so dass immer alle auf dem gleichen Informationsstand sind.

Als Grundlage zur Überprüfung dient dabei die Technische Richtlinie der Messe Düsseldorf und natürlich gesetzliche Vorgaben wie die Sonderbauverordnung sowie das Baurecht und Normungen wie DIN/EN. Die Kontrolle der Flucht- und Rettungswege einschließlich ihrer Beschilderung in den Messehallen und die Erstellung von Mängelprotokollen sind weitere Aufgaben unserer Sicherheitsinspektoren. Besonders spannend wird es übrigens, wenn die kulturellen Auffassungen von Sicherheit unterschiedlich sind- dann hilft meist aber ein ruhiges Wort, eine Tasse Tee und etwas Geduld, so dass sich alle Probleme lösen lassen. 🙂

Unser Ansatz: Jedes Problem ist lösbar

Einen Messestand zur Eröffnung der Veranstaltung komplett schließen mussten wir glücklicherweise noch nie. Natürlich gab es schon Einschränkungen und Kompromisse im Rahmen des vor dem Hintergrund der Stand- und Betriebssicherheit vertretbaren, aber alle Aussteller konnten bisher immer „ihre Messe machen“. Manche Mängel lassen sich auch recht schnell lösen: Wenn beispielsweise jemand in Sandalen ein Arbeitsgerät betätigt ist der Mängel schnell aufgedeckt und auch behoben. Ansonsten werden unsere Kollegen aber auch von Experten wie beispielsweise Statikern unterstützt.

Startet jemand neu als Sicherheitsinspektor, so kann er sich auf eine intensive Einarbeitung und erfahrene Kollegen verlassen, die gerne alle Fragen beantworten. Und wie gesagt, zur Kontrolle in den Hallen sind die Kollegen immer zu zweit unterwegs, denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei! 🙂

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt hier. Noch eine wichtige Information: Die Vergütung für diese Tätigkeit unterliegt der Lohnsteuer- und ggf. Sozialversicherungspflicht. Es handelt sich um ein zeitbefristetes Arbeitsverhältnis (keine Dauerbeschäftigung, kein 450 €-Mini-Job).

Hinterlasse eine Antwort

Nina Wellbrock

Senior Social Media Managerin bei der Messe Düsseldorf GmbH. Und sonst? Leidenschaft für Kommunikation, Konzerte und Sport (Fußball/Tennis).