WellCome_1680x298
Tor 23

Was Adventskalender und Messegelände gemeinsam haben

Es ist fast Anfang Dezember und die Adventskalender stehen bereit. Nicht nur Kinderaugen leuchten, wenn sich endlich das nächste „Törchen“ öffnet. Auch auf unserem Messegelände spielen Tore – ganzjährig statt nur in der Vorweihnachtszeit – eine wichtige Rolle. Vor allem zu Aufbauzeiten sind diese stark frequentiert, sie sind sozusagen der Zugang zum Messegelände. Wahrscheinlich kennen die meisten der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter die großen Einfahrten Tor 1 und Tor 2, doch kennt eigentlich jemand das Tor 23? Nein? Dieses Tor befindet sich zwischen dem Verwaltungshochhaus und der Halle 2. Wir haben uns gefragt- wo befinden sich denn eigentlich die anderen 20 Tore und was hat es mit der Nr. 23 auf sich?

Erste Überlegungen sind einfach: Die Dreiundzwanzig ist die natürliche Zahl zwischen 22 und 24. Sie ist ungerade und eine Primzahl. Im Adventskalender ist es dann nur noch ein „Törchen“ bis Heiligabend. Und dann wird es richtig spannend, denn durch diverse Bücher und Filme (u.a. „23 – Nichts ist so wie es scheint“ aus dem Jahr 1998) wurde die Dreiundzwanzig zu einer geradezu mystischen Zahl. Manifestiert sich die Mystik etwa auch in unserem Messe-Tor 23?

Erklärung liegt in der Geschichte

Nein. Die Erklärungen, die wir aus unserer Abteilung Logistik erhielten sind sehr einleuchtend und klar. Es ist so: Früher (vor knapp 20 Jahren) gab es die „Westeinfahrt“, die „Einfahrt Süd I“ sowie „Süd II“. Nebentore wie das heutige Tor 23, von denen es viele weitere im Gelände gibt, hatten gar keine Bezeichnung. Damit war es immer schwierig, ein bestimmtes Tor zu beschreiben: Beispiel: „…das Tor rechts von CCD.Ost…ja zu den Kleingärten hin…nein, das andere da, eins weiter rechts…“. Für die Kommunikation mit unseren Kunden galt dies umso mehr, da sie meistens keinerlei Bezug zu einer Himmelsrichtung haben, wenn sie hier sind.

Tor 23

Um die Haupteinfahrt zu betonen – der ganze Verkehr für den Auf- und Abbau soll ja möglichst direkt von der Autobahn zum heutigen Tor 1 fahren (damals die „Westeinfahrt“) – bekam diese Einfahrt eben die Nummer „1“. Tor 2 ist denn die zweite Einfahrt in das Gelände, gelegen neben unserem Verwaltungsgebäude. Die Zufahrt zum Parkhaus ist übrigens das Tor 3 während das Tor 4 die Vorfahrt Ost meint. So geht es weiter um das ganze Gelände herum. Tore, die keine Dauernutzung haben und nur Nebentore sind, bekamen eine Bezeichnung bezogen auf das nächstgelegene Haupttor. Damit ist die Einfahrt in die Fläche hinter den Hallen 1 und 2 das Tor 22, Tor 21 liegt neben dem CCD.Süd, und das Tor 23 befindet sich eben seitlich des Hochhauses, zur Rheinseite gelegen. Theoretisch hätte man auch „Tor 2.3“ sagen können, aber wir haben schon Hallentore, die mit einem „Pünktchen“ definiert sind: Das Tor 2.3 befindet sich somit schon an der Halle 2.

Der Geländeplan gibt einen Überblick, wo die Haupttore 1 und 2 liegen:

Geländeplan Messe Düsseldorf

Die 23 ist also gar nicht so mystisch wie wir zu Anfang dachten. Und jetzt viel Spaß beim Öffnen der Adventskalender-„Törchen“! 😉

Nina Wellbrock
Nina Wellbrock
Senior Social Media Managerin bei der Messe Düsseldorf GmbH. Und sonst? Leidenschaft für Kommunikation, Konzerte und Sport (Fußball/Tennis).
Verwandte Beiträge
Poster_20_Jahre_DCSE_03-03_alle Termine
Happy Birthday! Düsseldorf Congress Sport & Event wird 20! Tage der offenen Tür und tolle Mitmach-Aktionen im Jubiläumsjahr
_AWD3511
360° Wassersport erleben – ein Videobeweis
Beauty14_BL19481
♥ Blogging is beautiful – ein besonders schönes Blogger-Event ♥
Photo © Markus Luigs Photographie
„Elektronische Musik aus Düsseldorf ist mehr als bloße Nostalgie…“
2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
URL